Allgemeine Geschäftsbedingungen

 

Beim Kauf im Ladengeschäft gibt es im Allgemeinen kaum ein Problem. Wir suchen uns den gewünschten Artikel aus, bezahlen an der Kasse und nehmen den Artikel entgegen. Der Online-Einkauf unterscheidet sich nicht wesentlich. Wir möchten Sie davon überzeugen, dass der Einkauf im Internet genauso einfach ist.

Da wir ausschließlich nach den gesetzlichen Bestimmungen des deutschen Rechtsystems handeln, möchten und müssen wir Sie auf unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen verweisen.

Falls Sie dazu Fragen haben, stehen wir Ihnen jederzeit gerne zur Verfügung. Denn bei uns wird SERVICE groß geschrieben.

Aktuelle Änderungen des Gesetztes finden Sie immer ganz unten!

 

1 Geltung dieser Bedingungen

1.1 Die Bedingungen gelten ausschließlich für den Handel über das Internet mit Firmenkunden oder privaten Endverbrauchern.

1.2 Für die Geschäftsbeziehungen zwischen uns und unseren Kunden gelten ausschließlich diese Geschäftsbedingungen. Einkaufsbedingungen oder anderen Geschäftsbedingungen des Kunden widersprechen wir ausdrücklich; dies gilt auch, soweit sie von diesen Bedingungen nicht geregelte Sachverhalte betreffen.

1.3 Besteht zwischen uns und dem Kunden eine Rahmenvereinbarung, gelten diese Geschäftsbedingungen für diese Rahmenvereinbarung sowie für den einzelnen Auftrag. Soweit in diesen Geschäftsbedingungen Bezug genommen wird auf den Vertrag oder den Vertragsabschluss, ist dies eine Bezugnahme auf den jeweiligen Einzelauftrag und dessen Annahme und nicht auf die Rahmenvereinbarung.

1.4 Die Rechte des Bestellers aus dem Vertrag sind nur mit vorheriger Zustimmung von Elsass Schützenbedarf übertragbar.

2 Vertragsschluss

2.1 Die Inhalte auf unserer Website dienen lediglich als Aufforderung zur Abgabe eines Angebotes. Erst mit seiner Bestellung gibt der Kunde ein verbindliches Angebot nach § 145 BGB ab.

2.2 Sofern der Kunde Ware zur Versendung an Dritte bestellt, ist ausschließlich der Kunde, nicht aber der Dritte unser Vertragspartner.

2.3 Wir stellen dem Kunden online ein Bestellformular bereit. Der Kunde hat die Möglichkeit, dieses Formular online auszufüllen und abzusenden oder es auszudrucken und es ausgefüllt an uns per Telefax oder auf dem Postwege zu übermitteln. Der Kunde hat aber auch die Möglichkeit, eine Bestellung aufzugeben, ohne das Bestellformular zu verwenden. Die Bestellung muss dann aber die in dem Bestellformular verlangten Informationen enthalten. Sofern die Bestellungen an Dritte (Präsent-Empfänger) versandt werden sollen, muss der Kunde bei der Bestellung die genaue Anschrift des jeweiligen Präsent-Empfängers angeben. Postfachadressen können wir nicht akzeptieren.

2.4 Ein Vertrag zwischen dem Kunden und uns kommt erst dann zustande, wenn wir dem Kunden die Annahme der Bestellung schriftlich per Auftragsbestätigung/Rechnung (nicht die automatische Bestätigung des Einganges der Bestellung per E-Mail!), Telefax oder per E-Mail bestätigt haben oder die Ware respektive Teile der Ware erstmals ausgeliefert werden. Technische und optische Änderungen der im Online-Shop angebotenen Artikel im Rahmen des Zumutbaren behalten wir uns ebenfalls vor.

2.5 Die Bestellmenge gilt als abgelehnt, wenn der Kunde nicht binnen vier Wochen nach Zugang seiner Bestellung eine Auftragsbestätigung/Rechnung von uns oder zumindest eine Teillieferung erhält.

2.6 Widerrufsrecht:

2.6.1 Sie können den Vertrag innerhalb von 2 Wochen ohne Angabe von Gründen widerrufen. Die Widerrufsfrist beginnt mit dem Empfang der gelieferten Ware. Die Frist beginnt frühestens mit dem Erhalt dieser Belehrung. Zur Wahrung der Frist genügt die rechtzeitige Absendung des schriftlichen Widerrufs. Bitte fügen Sie dem Widerruf eine Kopie der Rechnung mit entsprechender Notiz bei. Der Widerruf ist schriftlich per Post oder per Telefax, per E-Mail oder auf einem anderen dauerhaften Datenträger oder durch Rücksendung der gelieferten Artikel gegenüber Elsass Schützenbedarf zu erklären. Der Kunde ist nach Absendung des Widerrufs zur Rücksendung der Ware verpflichtet. Unfrei verschickte Rücksendungen werden von uns angenommen, wir berechnen aber die Mehrkosten durch unfreien Versand an den Kunden. Machen Sie von Ihrem Widerrufsrecht fristgerecht Gebrauch, so sind Sie an Ihre, auf den Abschluss eines Vertrages mit uns gerichtete Willenserklärung nicht mehr gebunden. Das Widerrufsrecht besteht nicht bei Verträgen zur Lieferung von Waren, die z.B.

  • nach Ihren Spezifikationen angefertigt wurden oder die aufgrund ihrer Beschaffenheit nicht für eine Rücksendung geeignet sind oder schnell verderben können, oder deren Verfallsdatum überschritten wurde,
  • für Lieferung von Audio- oder Videoaufzeichnungen oder von Software, sofern die gelieferten Datenträger von Ihnen entsiegelt worden sind,
  • Maßanfertigungen
  • für Lieferung von Büchern, Zeitungen, Zeitschriften und Illustrierten.

2.6.2 Wir bitten Sie uns bei einer Rücksendung per Email, Fax oder per Post zu kontaktieren. Wir werden Ihnen umgehend unseren Rücksendeschein (Rücklieferinformation) und den Rücksendeaufkleber (Retourenaufkleber) zusenden. Bitten nutzen Sie den Rücksendeschein,- und aufkleber für die für Sie kostenlose Rücksendung innerhalb Deutschlands. Die Ware muss in der originale Verpackung als Paket, aus versicherungstechnischen Gründen, an uns zurück geschickt werden. Wir gehen auch davon aus, dass die Ware in einem einwandfreien Zustand ist. Sollten Sie nur einen Teil der Ware tauschen oder zurückgeben wollen, senden Sie uns nur diese Waren zurück und widerrufen Sie auch nur dafür. Bitte vermerken Sie ausdrücklich auf dem Rücksendeschein (Rücklieferinformation), ob und welche Alternativ- oder Ersatzartikel Sie wünschen. Überweisen Sie bitte nur den Betrag, der von Ihnen einbehaltenen Artikel. Für die Ersatzware erhalten Sie von uns eine separate Rechnung.

2.7 Im Falle einer wirksamen Rückgabe sind die beiderseits empfangenen Leistungen zurückzugewähren. Bei einer Verschlechterung der Ware kann Wertersatz verlangt werden. Dies gilt nicht, wenn die Verschlechterung der Ware ausschließlich auf deren Prüfung - wie sie etwa im Ladengeschäft üblich gewesen wäre - zurückzuführen ist. Im Übrigen können Sie die Wertersatzpflicht vermeiden, indem Sie die Ware nicht wie ein Eigentümer in Gebrauch nehmen und alles unterlassen, was deren Wert beeinträchtigt.

Wir übernehmen die Rücksendekosten, nutzen Sie hierfür bitte den beiliegenden Retourenaufkleber. Sollte dieser nicht vorliegen, senden wir Ihnen auf Anfrage gerne einen Rücksendeschein zu.
Die Adresse für Rücksendungen lautet:

Schützenbedarf Elsass GbR
Dorfstraße 15
24594 Tappendorf

3 Lieferbedingungen

3.1 Angaben zum Liefertermin sind seitens des Verkäufers unverbindlich und stellen lediglich eine unverbindliche Schätzung dar. Fixtermine können nicht vereinbart werden. Die rechtzeitige, richtige und vollständige Selbstbelieferung durch unseren, außerhalb unseres Einflussbereiches liegenden Vorlieferanten ist Voraussetzung für die Einhaltung von Lieferfristen und Lieferungen. Die vereinbarte Lieferzeit gilt ab Lager. Die Lieferung erfolgt in der Regel innerhalb von 3-10 Werktagen nach Auftragseingang, vorausgesetzt die Ware ist lieferbar und kein Sperrgut.

3.1.1 Sonnabends, sonntags, an Feiertagen, am 24.12. und am 31.12. erfolgt jedoch keine Auslieferung. Bei Lieferverzögerung werden wir Sie umgehend informieren. Im Falle einer Nichtverfügbarkeit bemühen wir uns, eine in Qualität und Preis gleichwertige Leistung zu erbringen. Sollte das nicht möglich sein, behalten wir uns vor, nicht zu liefern.

3.1.2 Im Falle höherer Gewalt und/oder sonstiger von uns nicht zu vertretender Umstände - auch wenn sie bei unseren Vorlieferanten auftreten - verlängert sich, sofern wir in unserer Lieferung behindert werden, die Lieferfrist in angemessenem Umfang. Wird durch die genannten Umstände die Lieferung oder Leistung unmöglich oder unzumutbar, so werden wir von der Lieferverpflichtung frei. Sofern die Lieferverzögerung länger als einen Monat dauert, sind wir und der Kunde berechtigt, vom Vertrag zurückzutreten. Ansprüche des Kunden auf Schadensersatz sind in diesen Fällen in den Grenzen der Ziffer 9 ausgeschlossen.

3.2 Teillieferungen sind zulässig.

3.3 Entsteht dem Kunden durch eine von uns verschuldete Lieferverzögerung ein Schaden, kann der Kunde diesen höchstens in Höhe von 5% des Bruttowertes des betroffenen Teils der Gesamtlieferung ersetzt verlangen. Die Haftungsbegrenzung gilt nicht, sofern die Lieferverzögerung auf Vorsatz oder grobe Fahrlässigkeit von uns zurückzuführen ist.

3.4 Wie liefern wir Internet-Bestellungen innerhalb Deutschlands per DHL an Ihre Heimatanschrift! Sendungen an Postfächer und postlagernde Sendungen sind nicht möglich. Bei Bestellungen ins europäische Ausland (für die Schweiz gelten grundsätzliche gesonderte Bedingungen) wenden sie sich bitte direkt an unseren Service (siehe unten).

3.5 Bestellungen werden nur ausgeliefert, wenn alle vorausgegangenen Lieferungen bereits bezahlt worden sind. Die Ware bleibt bis zur vollständigen Bezahlung Eigentum von Elsass Schützenbedarf.

3.6 Erwerb von Waffen und Munition
Erwerbscheinpflichtige Waffen und Munition werden nur geliefert gegen Vorlage von gültigen Dokumenten: z.B. Jagdschein im Original oder auch als amtliche Bestätigung oder amtlich bestätigte Fotokopien aller beschrifteten Seiten (Fax darf nicht anerkannt werden), Waffenbesitzkarte, Munitions-Erwerbschein oder Sondergenehmigung, jeweils im Original. Erwerbscheinfreie Artikel, z.B. Salutwaffen, Luftdruckwaffen bis zu 7,5 Joule, einläufige Schwarzpulver-Einzellader, Säbel, Bajonette usw. liefern wir nur gegen Vorlage einer amtlichen Original-Urkunde oder auch gegen Vorlage einer amtlichen Bestätigung, dass der Erwerber das 18. Lebensjahr vollendet hat. Weitere Einzelheiten entnehmen Sie bitte den Hinweisen auf das Waffengesetz.

4 Versand & Versandkosten

4.1 Präsent-Empfängern von Geschenksendungen entstehen grundsätzlich keine Kosten. Porto/Frachtkosten berechnen wir nur dem Kunden. Dies gilt auch, wenn wir aufgrund von Einzelabsprachen den Transport versichern.

4.2 Wir sind berechtigt, aber nicht verpflichtet, Lieferungen im Namen und für Rechnung des Kunden zu versichern.

4.3 Verluste oder Beschädigungen beim Transport hat der Kunde unverzüglich gegenüber dem Transporteur anzuzeigen. Dies gilt unabhängig davon, ob es sich um eine Versendung auf unsere Kosten oder auf gesonderten Wunsch des Kunden handelt. Darüber hinaus sind Verluste oder Beschädigungen durch den Transport auf der dem Transporteur auszuhändigenden Empfangsquittung zu vermerken und zusätzlich unverzüglich uns gegenüber anzuzeigen. Für die Anzeige uns gegenüber gilt eine Ausschlussfrist von drei Tagen ab Lieferung. Verdeckte Schäden sind uns unverzüglich nach Entdeckung anzuzeigen.

4.4 Bei einem Warenwert über 150 EUR und der Zahlungsart Vorkasse enstehen Ihnen deutschlandweit beim Stanardversand keine Versandkosten. Bei der Zahlungsart paypal werden aufgrund der enstehenden Kosten die regulären Versandkosten berechnet. Die Porto- und Verpackungspauschale unter 150 EUR beträgt für Standartversand 5,95 EUR und Sperrgut 9,80 national, für Nachnahmelieferungen entsteht zusätzlich eine Gebühr von 4,- EUR. Bei Lieferungen ins europäische Ausland berechnen wir eine Versandpauschle von 14,95 Euro. Der Versand von Waffen und Munition kann nicht ins europäische Ausland erfogen. Nachlieferungen werden von uns porto- und verpackungsfrei verschickt.

4.5 Bitte immer eine Telefonnummer angeben, unter der Sie tagsüber erreichbar sind.

5 Preise

5.1 Unsere Preise verstehen sich zuzüglich Verpackungs- und Versandkosten sowie inklusive gesetzlicher Mehrwertsteuer von z.Zt. 19% - vorbehaltlich Irrtümer und Druckfehler. In den Preisen enthalten ist das Zusammenstellen der Präsente und das Beilegen der Glückwunschkarten der Kunden für die Präsent-Empfänger. Wir weisen die Kunden darauf hin, dass zusätzliche Kosten bei einer Auslandsversendung anfallen können.

5.2 Berechnet werden die zum Zeitpunkt der Lieferung gültigen Preise. Wir setzen kontraktgemäße Belieferung unserer Lieferanten voraus. Elsass Schützenbedarf kann aufgrund gesetzlicher Buchpreisänderungen oder außergewöhnlicher Preissteigerungen von Seiten der Lieferanten zur Preiserhöhung gezwungen sein. Über solche Preiserhöhungen werden wir Sie bei Ihrer Bestellung vor der Lieferung der bestellten Waren informieren.

6 Zahlungsbedingungen, Aufrechnung und Zurückbehaltungsrecht

6.1 Art der Zahlung:

6.1.1 Vorkasse & PayPal: Bei Zahlung vorab und PayPal wird die Ware direkt nach Geldeingang ausgeliefert (gemäß Punkt 3 "Lieferbedingungen" und Punkt 4 "Versand").

6.1.2 Nachnahme: Bei der Zahlung per Nachnahme entsteht eine Nachnahmegebühr von 4,- EUR zzgl. der Versandkosten für den Besteller.

6.1.3 auf Rechnung: Stammkunden bekommen die Möglichkeit zur Zahlung der Rechnung sofort nach Erhalt ohne Abzug; fällig spätestens innerhalb von 14 Tagen nach Rechnungsdatum.

6.2 Elsass Schützenbedarf behält sich das Recht vor, Zahlungsarten bei Bestellung auszuschließen.

6.3 Auch wenn ein Zahlungsziel vereinbart wurde, können wir die sofortige Zahlung aller Forderungen verlangen und/oder Lieferungen von Vorauszahlungen abhängig machen, wenn eine wesentliche Verschlechterung der Einkommens- oder Vermögensverhältnisse des Kunden eingetreten ist oder eine solche aufgrund objektiver Umstände für die Zukunft erwartet wird. Im Falle einer Stundung oder Ratenzahlungsvereinbarung werden alle Forderungen gegen den Kunden sofort fällig, wenn der Kunde eine Zahlung endgültig verweigert oder mit einer fälligen Zahlung in Verzug gerät.

6.4 Bei Verzug des Kunden sind wir berechtigt, Verzugszinsen in Höhe von 10% über dem jeweiligen Basiszinssatz zu verlangen. Ist der Kunde Kaufmann, ist die Forderung ab Fälligkeit mit einem 10 Prozentpunkte über dem jeweiligen Basiszinssatz liegenden Fälligkeitszins zu verzinsen. Weitergehende Verzugsschäden bleiben hiervon unberührt.

6.5 Der Kunde ist zur Aufrechnung mit Gegenansprüchen des Kunden nur berechtigt, wenn die Gegenansprüche unbestritten oder rechtskräftig festgestellt worden sind. Entsprechendes gilt für die Zurückhaltung von Zahlungen wegen Gegenansprüchen.

7 Eigentumsvorbehalt

7.1 Die gelieferte Ware bleibt bis zur vollständigen Bezahlung des Kaufpreises unser Eigentum. Die Ware bleibt daneben bis zur Bezahlung aller unserer zum Zeitpunkt des jeweiligen Vertragsabschlusses bestehenden Forderungen aus der Geschäftsverbindung mit dem Kunden unser Eigentum. Unser Vorbehaltseigentum erfasst schließlich auch unsere zukünftig gegen den Kunden entstehenden Forderungen.

7.2 Bei Verzug des Kunden sind wir berechtigt, die Herausgabe der Ware zu verlangen, ohne dass es eines Rücktritts unsererseits bedarf. Entsprechendes gilt bei einer wesentlichen Verschlechterung der finanziellen Lage des Kunden.

8 Gewährleistung

8.1 Der Kunde ist verpflichtet, die gelieferte Ware - auch bei Teillieferung - diese unverzüglich pflicht- und sachgemäß auf seine Kosten zu untersuchen und etwaige Mängel oder Mindermengen uns gegenüber schriftlich anzuzeigen. Für die Anzeige offensichtlicher Mängel oder Mindermengen gilt eine Ausschlussfrist von drei Tagen ab Lieferung. Bitte prüfen Sie die Sendung bei Erhalt sofort auf Vollständigkeit und Unversehrtheit. Falls das Paket beschädigt sein sollte, reklamieren Sie es bitte sofort bei dem Zusteller. Setzen Sie sich in diesem Fall bitte auch mit uns in Verbindung Verdeckte Mängel sind uns unverzüglich nach Entdeckung anzuzeigen.

8.2 Gewährleistungsansprüche des Kunden beschränken sich auf einen Ersatzanlieferungsanspruch. Schlägt die Ersatzlieferung fehl oder führt sie innerhalb eines angemessenen Zeitrahmens zu keinem Erfolg, hat der Kunde wahlweise ein Recht auf Rücktritt vom Vertrag über die betroffene Lieferung oder auf Herabsetzung des Kaufpreises. Uns steht das Recht auf eine angemessene Anzahl - mindestens jedoch drei - Ersatzlieferungen zu.

8.3 Sofern der Kunde Kaufmann oder Unternehmer ist, gilt die Gewährleistung von 1 Jahr beginnend mit der Ablieferung.

8.4 Die vorstehenden Begrenzungen und Beschränkungen der Gewährleistung in Ziffer 8.2 und 8.3 greifen nicht, sofern die Gewährleistungsansprüche auf Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit unsererseits, unserer Organe, Mitarbeiter oder Erfüllungsgehilfen beruhen oder durch unser Verschulden bzw. das unserer Organe, Mitarbeiter oder Erfüllungsgehilfen Schäden an Leben, Körper oder Gesundheit entstanden sind. Weitergehende Ansprüche, insbesondere Ansprüche auf Schadensersatz, sind nach Maßgabe der Regelungen in Ziffer 9. (Haftung) beschränkt respektive ausgeschlossen. Ausgeschlossen ist insbesondere die Haftung für Mangelfolgeschäden.

8.5 Sollten Sie, trotz sorgfältiger Kontrollen, einmal ein mangelhaftes oder beschädigtes Produkt erhalten, wenden Sie sich bitte an unseren Kundenservice.

Reklamation/Kundendienst
E-Mail: service@schuetzendepot.de

Im Falle einer Rücksendung benutzen Sie bitte das Rücksendeformular (Rücklieferinformation) oder Kopie der Rechnung mit entsprechender Notiz. Bitte beschreiben Sie den Fehler kurz und markieren diesen wenn möglich. Auch hier teilen Sie uns bitte mit, ob Sie eine Gutschrift/Erstattung oder einen Ersatzartikel wünschen.

8.6 Zahlungsbelege/Rechnungen:
Zahlungsbelege/Rechnungen bewahren Sie bitte auf! Sie sind als Kaufnachweis bei Reklamationen und als Garantieschein notwendig. Ihre Bestellungen werden bei uns gespeichert. Sollten Sie Ihre Unterlagen zu Ihren Bestellungen verlieren, wenden Sie sich bitte per E-Mail/Fax an uns. Wir senden Ihnen eine Kopie der Daten Ihrer Bestellung gerne zu.

9 Haftung

9.1 Die nachstehenden Haftungsausschlüsse und -beschränkungen gelten auch für deliktische Ansprüche, soweit diese mit vertraglichen Ansprüchen konkurrieren.

9.2 Unsere Haftung für Schäden gleich welcher Art ist ausgeschlossen.
Dieser Ausschluss gilt nicht

  • für Schäden, die wir vorsätzlich oder grob fahrlässig herbeigeführt haben
  • in Fällen leichter Fahrlässigkeit für Schäden, die auf einer Verletzung von Leben, Körper oder Gesundheit beruhen, sowie für Schäden, die auf einer Verletzung wesentlicher Vertragspflichten durch uns beruhen.

9.3 In den Fällen fahrlässiger Verletzung wesentlicher Vertragspflichten ist unsere Haftung - mit Ausnahme von Schäden an Leben, Körper oder Gesundheit - auf den vertragstypischen, für uns bei Abschluss des Vertrages oder Begehung der Pflichtwidrigkeit vorhersehbaren Schaden begrenzt.

9.4 Ist der Kunde Kaufmann/Unternehmer, so sind Schadensersatzansprüche bei leichter Fahrlässigkeit durch uns ausgeschlossen, wenn sie nicht binnen einer Frist von drei Monaten nach Ablehnung der Ansprüche mit einem entsprechenden Hinweis durch uns oder unseren Versicherer gerichtlich geltend gemacht werden.

9.5 Die vorstehenden Haftungsausschlüsse und -beschränkungen in den Ziffern 9.1 bis 9.4 gelten auch für unsere Haftung für unsere Organe, Mitarbeiter oder Erfüllungsgehilfen sowie die persönliche Haftung unserer Organe, Mitarbeiter und Erfüllungsgehilfen.

9.6 Die vorstehenden Haftungsausschlüsse und -beschränkungen in den Ziffern 9.1 bis 9.6 gelten nicht, soweit Versicherungsschutz aufgrund einer Haftpflichtversicherung besteht. Sie gelten auch nicht für Ansprüche nach dem Produkthaftungsgesetz, soweit danach zwingend gehaftet wird.

10 Erfüllungsort, Gerichtsstand, anwendbares Recht

10.1 Erfüllungsort für Lieferungen und Zahlungen ist unser Geschäftssitz.

10.2 Mit Kunden, die Kaufleute, juristische Personen des öffentlichen Rechts oder öffentlich-rechtliches Sondervermögen sind, wird das zuständige Amtsgericht unseres Geschäftssitzes als Gerichtsstand vereinbart. Wir sind aber berechtigt, den Kunden auch an seinem Gerichtsstand zu verklagen. Dies gilt auch gegenüber Kunden, die nicht Kaufleute sind, wenn der Kunde keinen Gerichtsstand in Deutschland hat, seinen Wohnsitz oder gewöhnlichen Aufenthalt nach Abschluss des Vertrages ins Ausland verlegt oder sein Wohnsitz oder gewöhnlicher Aufenthalt zum Zeitpunkt der Klageerhebung nicht bekannt ist.

10.3 Es gilt ausschließlich deutsches Recht unter Ausschluss des internationalen Privatrechts, des vereinheitlichten internationalen Rechts und insbesondere unter Ausschluss des UN-Kaufrechts (CISG).

11 Salvatorische Klausel

11.1 Sollte eine Bestimmung dieser Bedingungen unwirksam sein oder werden, so berührt dies die Wirksamkeit des Vertrages im Übrigen nicht. Es gilt stattdessen die gesetzliche Regelung. In keinem Fall wird die Bestimmung in diesen Bedingungen durch Geschäftsbedingungen des Kunden ersetzt.

12 Verpackungsverordnung und Allgemeines

12.1 Änderungen und Ergänzungen der in diesen Bedingungen enthaltenen Bestimmungen bedürfen zu ihrer Wirksamkeit der Schriftform und der Vereinbarungen im Kaufvertrag. Mündliche oder schriftliche Nebenabreden binden den Verkäufer nur nach schriftlicher Bestätigung.

12.2 Maßjacken und -Hosen, Sonderanfertigungen, sowie nicht im Lieferprogramm befindliche Sondergrößen sind vom Umtausch bzw. Rücknahme ausgeschlossen. Bei Maßanfertigungen müssen wir einen Aufpreis von 10% berrechnen.

12.3. Gemäß der neuen Verpackungsverordnung sind wir verpflichtet, Verpackungen unserer Artikel, die nicht das Zeichen eines Systems der flächendeckenden Entsorgung (wie etwa dem "Grünen Punkt" der Duales System Deutschland AG) tragen, zurückzuführen und für deren Wiederverwendung oder Entsorgung zu sorgen.

Zur weiteren Klärung der Rückgabe setzen Sie sich bei solchen Artikel bitte mit uns in Verbindung (service@schuetzendepot.de). Wir nennen Ihnen dann eine kommunale Sammelstelle oder ein Entsorgungsunternehmen in Ihrer Umgebung, das die Verpackungen kostenfrei entgegennimmt. Sollte dies nicht möglich sein, haben Sie die Möglichkeit, die Verpackung an uns zu schicken (Anschrift unter Kontakt). Die Verpackungen werden von uns wieder verwendet oder gemäß der Bestimmungen der Verpackungsverordnung entsorgt.

 

______________________________________________________________________________

ÄNDERUNGEN 2016

Der Januar bringe relevante Gesetzesänderungen.
Bereits am 09.01.2016 tritt die Verordnung mit der (EU) Nr. 524/2013, zur „Online-Beilegung verbraucherrechtlicher Streitigkeiten“ in Kraft.

Diese sogenannte ODR-Verordnung (Online Dispute Resolution) hat das Ziel, eine unabhängige, unparteiische, transparente, effektive, schnelle und faire außergerichtliche Möglichkeit zur Beilegung von Streitigkeiten zu schaffen. Diese Streitigkeiten können sich aus dem grenzüberschreitenden Online-Verkauf von Waren oder der Bereitstellung von Dienstleistungen innerhalb der gesamten EU ergeben.

Das Ziel dieser Verordnung soll durch die Einrichtung einer Online- Streitbeilegungsplattform (OS-Plattform) auf EU-Ebene und die Regelung der Zusammenarbeit mit den nationalen Stellen für die alternative Streitbeilegung erreicht werden.

HIer wie folgt finden Sie weitere Links und Informationen:

- Artikel 14 Absatz 1 der ODR-VO, den Sie unter folgendem Link als PDF herunterladen können: http://eur-lex.europa.eu/legal-content/DE/TXT/PDF/?uri=CELEX:32013R0524

Außerdem ist folgender  Link zur OS-Plattform für Verbraucher leicht zugänglich auf der Webseite des Shops zu platzieren:

http://ec.europa.eu/consumers/odr

http://eur-lex.europa.eu/legal-content/DE/TXT/PDF/?uri=CELEX:32013R0524